Image

Fachgruppen

Berufsvereinigung der Naturwissenschaftler in der Labordiagnostik

Die „Berufsvereinigung der Naturwissenschaftler in der Labordiagnostik e.V.“ (BNLD) wurde am 20. März 1993 gegründet und am 11. Januar 1995 als e.V. in das Vereinsregister eingetragen. Nachfolgend sind die in der Satzung formulierten Ziele der BNLD auszugsweise wiedergegeben:

Naturwissenschaftliche Denk- und Arbeitsmethoden bilden die Grundlage der modernen Labordiagnostik, die es erlaubt, mit immer empfindlicheren Methoden bei zunehmender Verkürzung der Analysenzeiten die Laborparameter zu liefern, die dem behandelnden Arzt helfen, schneller und präziser die Diagnose zu stellen bei gleichzeitig geringerer Belastung des Patienten.

Im medizinisch-diagnostischen Labor sind Naturwissenschaftler in verantwortlichen Positionen tätig. Nach einer mindestens 5-jährigen Weiterbildung können Chemiker, Biologen und Biochemiker, die in diesem Bereich tätig sind, den Fachtitel ,,Klinischer Chemiker" erhalten. Die Berufsvereinigung hat sich zur Aufgabe gemacht, die Tätigkeit aller Naturwissenschaftler in der Labordiagnostik zu fördern. Hierzu gehört die Information über die beruflichen Möglichkeiten ebenso wie die Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit. Da eine solche Zusammenarbeit zum Nutzen der Patienten nur auf der Grundlage des gleichberechtigten Miteinanders realisierbar ist, will die BNLD sich auch dafür einsetzen, die rechtliche und berufliche Stellung der Naturwissenschaftler zu definieren und zu verbessern. Sie verfolgt dabei das Ziel der Gleichstellung aller Personen mit abgeschlossener Hochschulausbildung, die im Bereich der Labordiagnostik tätig sind.

In rechtlicher Hinsicht herrscht gegenwärtig Unsicherheit - nicht nur bei den Betroffenen, da eine stattliche Anerkennung für die Naturwissenschaftler in der Labordiagnostik in Deutschland fehlt. Eine Klärung dieser Frage gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Berufsvereinigung. Angestrebt wird eine staatliche Anerkennung der Tätigkeit in Teilgebieten der Heilkunde, für die eine entsprechende Qualifikation vorliegt.

Darüber hinaus will die BNLD beratend für andere Institutionen zur Verfügung stehen. Durch Stellungnahmen beispielsweise gegenüber dem Gesetzgeber, Behörden oder den Krankenkassen kann ein Einfluss auf politische Entscheidungen zustande kommen, der durch Sachkenntnis und Objektivität bei nicht durch das Liquidationsrecht geprägten wirtschaftlichen Eigeninteressen gekennzeichnet ist.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt derzeit 75.- €.

Am 15. Juni 2013 begeht die BNLD im Rohrbacher Schlösschen in Heidelberg im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung ihr 20-jähriges Jubiläum.

 

Erfahren Sie mehr über die
Humangenetik.

Erfahren Sie hier demnächst mehr über die Molekulare Pathologie.

Erfahren Sie mehr über die
Reproduktionsbiologie.

 

 

Über uns

 

Vorstand

Fachgruppen

Satzung

Positionspapier

Gesetze und Richtlinien